Die durch die Behandlung in Gang gebrachten Selbstheilungskräfte haben die Möglichkeit, aktiv zu werden. Wie viel Zeit jedoch für deren „Aktivierung“ benötigt wird, ist von Mensch zu Mensch verschieden.

Oftmals ist es hilfreich, mehrere Behandlungen in kürzeren Zeitabständen (ca. 1-2 Wochen) einzuhalten, damit der Körper Blockaden (Dysfunktionen) leichter loslassen kann.

Manchmal aber wird mit einer Behandlung ein Veränderungsprozess in Gang gesetzt, für dessen Aufarbeitung ("Neuordnung der Struktur") der Körper eine gewisse Zeit benötigt. In diesen Fällen finden CRANIAL WORKS Behandlungen in größeren Zeitabständen (ca. alle 3 bis 6 Wochen) statt.

Auch vom jeweiligen Beschwerdezustand hängen Anzahl und Abstände der Behandlungen ab.

 

Gesundheitsvorsorge:
CRANIAL WORKS Behandlungen werden oftmals auch präventiv angewendet. In größeren, jedoch regelmäßigen Abständen durchgeführt, können sie bereits im Vorfeld helfen, Fehlstellungen zu verhindern, Stress abzubauen und Krankheiten vorzubeugen.

„Wer heute keine Zeit für seine Gesundheit hat, wird später viel Zeit für seine Krankheit brauchen“.
(Sebastian Kneipp)

 

Hinweis:
Viele Ärzte empfehlen Cranio-Sacrale Sitzungen als Begleitung und Ergänzung zu schulmedizinischen Maßnahmen. Zu beachten ist aber, dass die Cranio-Sacrale Körperarbeit  (CRANIAL WORKS) keine medizinische Abklärung (Diagnose) und Behandlung von möglichen Krankheiten durch einen Arzt ersetzen kann.

 

>>home